Name

Das „Grüne Kap“ (port.: „Cabo Verde“) wurde von den portugiesischen Seefahren 1444 an der Küste des heutigen Senegals, dort wo heute die senegalesische Hauptstadt Dakar liegt, entdeckt. Es war die erste grüne Region nach den endlosen Sahara-Stränden Nordwest-Afrikas. 1456 stießen die Portugiesen vor dem „Grünen Kap“ auf eine unbewohnte Inselgruppe mitten im Atlantik, der 1460 der Name „Ilhas do Cabo Verde“ („Inseln des Grüne Kaps“ / Kapverdische Inseln) gegeben wurde.

Fläche

Die Kapverden bestehen aus neun bewohnten und sechs unbewohnten Inseln mit einer Fläche von insgesamt 4.033 km², wobei die größte Insel Santiago etwa so groß ist wie Rügen.

Inseln der Kapverden nach Fläche

  Insel
Fläche
 
  Santiago
991 km²
 
  Santo Antão
779 km²
 
  Boavista
620 km²
 
  Fogo
476 km²
 
  São Nicolau
349 km²
 
  Maio
269 km²
 
  São Vicente
227 km²
 
  Sal
216 km²
 
  Brava
64 km²
 
  Unbewohnte Inseln
42 km²
 
  Gesamt:
4.033 km²
 

  Daten
 
  Fläche:
4.033 km²
 
  Lage:
14°48’ bis 17°12’ n.B. / 22°40’ bis 25°22’ w.L
 
  Anzahl der Inseln:
15, davon 9 bewohnt
 
  Küstenlänge:
1053 km
 
   
349 km²
 
  Entfernungen:
 
  Dakar:
540 km
 
  Äquator:
1.600 km
 
  Karibik:
3.400 km
 
  Brasilien/Salvador:
3.400 km
 
  Brasilien/Rio de Janeiro:
4.700 km
 
  Lissabon:
3.000 km
 
  Kanaren:
1.500 km
 
  Berlin:
5.600 km
 

Bezirke der Kapverden

 
Insel/Bezirk
Hauptort
Fläche [km²]
Bevölkerung
 
 

Santiago
Praia
Santa Catarina
Santa Cruz
São Domingos
São Miguel
Tarrafal
São Vicente
Santo Antão
Paúl
Porto Novo
Ribeira Grande
Fogo
Mosteiros
São Filipe
Sal
São Nicolau
Brava
Maio
Boavista


Praia
Assomada
Pedra Badejo
São Domingos
Calheta
Tarrafal
Mindelo
Ribeira Grande
Vila das Pombas
Porto Novo
Ponta do Sol

Mosteiros
São Filipe
Espargos
Ribeira Brava
Vila Nova Sintra
Vila do Maio
Sal Rei

991
265
243
149
131
91
112
227
779
54
558
166
476
82
395
216
349
64
269
620

236.327
106.348
50.024
33.015
13.320
16.128
17.792
67.163
47.170
8.385
17.191
21.594
37.421
9.535
27.886
14.816
13.661
6.804
6.754
4.209